Fruchtbaren Boden vor Überbauung schützen

21.6.2020

In der Schweiz verliert die Landwirtschaft pro Sekunde 1 Quadratmeter Ackerland. Ausserhalb der Bauzone wird zu viel gebaut. Dies geht auf Kosten des fruchtbaren Kulturlandes. Wer die Landschaft schützt, schützt den Boden. Auch eine lokal ausgerichtete Landwirtschaft profitiert von einem besseren Schutz des Bodens.

In den letzten Jahren gab es einen regelrechten Bauboom ausserhalb der Bauzonen. Dies wurde möglich, weil die Politik das Raumplanungsgesetz mit Ausnahmen durchlöchert hat. Dadurch wurde dieser Bauboom gefördert und beschleunigt. Auf der anderen Seite steigt die Zahl der ungenutzten landwirtschaftlichen Gebäude ständig.

Die Landschaftsinitiative schlägt vor, das Bauen ausserhalb der Bauzonen zu stoppen, indem die Anzahl und Fläche der Gebäude begrenzt wird. Auf diese Weise sichert sie qualitativ hochwertiges Kulturland, das für die einheimische Lebensmittelproduktion notwendig ist. Durch diesen Mechanismus schützt sie auch unsere Landschaft und bietet Platz, damit sich die Biodiversität entfalten kann.

Weiterführende Informationen:

Video in Youtube öffnen:

Copy link
Powered by Social Snap