Zubetonierung stoppen: der Weg ist noch lange

21.5.2021

Region um den Bielersee – Foto © A. Boillat

Der Entwurf zur Teilrevision des Raumplanungsgesetzes (RPG2) der Umweltkommission des Ständerats wurde endlich publiziert! Dieser noch etwas zurückhaltende Entwurf ist die Grundlage des indirekten Gegenvorschlags zur Landschaftsinitiative. Es ist noch ein weiter Weg bis zum Ende der Verbauung der Landschaft.

Wir müssen aufhören, unsere Landschaften und Böden weiterhin in diesem Mass zuzubetonieren. Das unterstützt auch die Umweltkommission des Ständerats. Sie schlägt in ihrem Entwurf für die Teilrevision des Raumplanungsgesetzes eine Stabilisierung der Anzahl Gebäude und der Bodenversiegelung vor. Landwirtschaftliche Gebäude schliesst sie jedoch aus. Das Projekt geht in die richtige Richtung, beinhaltet aber noch zu viele Ausnahmen und lässt den Kantonen zu grossen Spielraum. Die Landschaftsinitiative fordert eine generelle Plafonierung und bleibt dadurch hoch aktuell, will man die Verbauung unserer Landschaften wirklich stoppen.

Die detaillierte Stellungnahme wird in den kommenden Wochen folgen.

Weitere Informationen zur Vorlage finden Sie hier:

Copy link